Trabant Stammtisch der 7. – Korrosionsschutz von A – Z

Da wieder in Fernsehen und Zeitung durch InterTrab e.V. geworben wurde, konnten beim 7. Trabant-Stammtisch 22 Gäste gezählt werden.
Diese lauschten gespannt den Ausführungen von Sebastian Mai und Falk Wannhoff!

Thema war ja:
„Korrosionsschutz von A – Z: Lackaufbau, Hohlraumschutz und Rostvorsorge
Und: warum rostet der Trabant? Ursachen und deren Beseitigung“

Anhand einer umfangreichen PowerPoint-Präsentation wurden typische Roststellen und deren Entstehen sowie die Beseitigung und das Verhindern zukünftiger Korrosion in Rahmen von Neuaufbau bzw. Restaurierung erklärt und bebildert gezeigt.
Dabei ging es nicht nur um den Lack außen auf dem Duroplastkleid, sondern vor allem auch um den „Lack von innen“, nämlich die Hohlraumkonservierung, die leider von den meisten Trabant- und Oldtimerfahrern immer noch in ihrer Wichtigkeit unterschätzt wird. Herausgestellt wurden besonders die Vorteile der heute verfügbaren Korrosionsschutzfette, die dem bekannten Elaskon aus der DDR-Zeit weit überlegen sind.
Dabei glänzte Sebastian als Inhaber der Fa. OldtimerKonservierung, der vorwiegend Trabant- und Ostmobil-Karosserien hohlraumversiegelt, mit fundiertem Wissen und einer großen Überraschung für alle Intertrab-Mitglieder gegen Vorlage des Mitgliedsausweises:
Nämlich einem rabattierten Festpreis für seine Dienste von 350,-€ inkl. Mwst für Trabant-Hohlraumversiegelungen mit Korrosionsschutzfett (zzgl. eventuell entstehender Fahrtkosten) sowie möglichen Rabatten für alle, die mehrere Fahrzeuge konservieren lassen wollen.
Normalpreis 410,-€ inkl. Mwst. für’s Einzelfahrzeug.

Der Link zur OldtimerKonservierung: http://www.oldtimer-konservierung.de/