„Go Trabi Go forever“ – Dreharbeiten mit Wolfgang Stumph

25 Jahre ist es her, daß „Go Trabi Go“ anno 1990 gedreht und in den deutschen Kinos zum Erfolg wurde.

Jetzt, ein Vierteljahrhundert später, ist Hauptdarsteller Wolfgang Stumph unterwegs, um die Stationen des Films von Bitterfeld bis Neapel nochmal aufzusuchen, mit Mitwirkenden zu sprechen und natürlich um zu sehen, was aus Schorsch geworden ist.

Zu diesem Anlaß gab es gestern in der Automobilen Trabantausstellung von Intertrab e.V. in Zwickau mehrstündige Dreharbeiten mit „Stumpi“ und seinem Filmteam.

Am 3. Oktober 2015, zum 25. Jahrestag der deutschen Einheit, soll „Go Trabi Go“ nochmal im Fernsehen laufen und im Anschluß daran wird die 60minütige Dokumentation „Go Trabi Go forever“ ausgestrahlt, an der momentan gearbeitet wird.

Stilecht wurde Wolfgang Stumph also gestern am Zwickauer Hauptbahnhof mit einem Trabant 601 vom 2. Vorsitzenden abgeholt, dann ging es in die Ausstellung, die aus diesem Anlaß für den Feiertags-Besucherverkehr geschlossen blieb.
Ein Interview mit Vereinschef Wolfgang Kießling, Moderation aus dem Dachzelt, natürlich Trabant-Fahrszenen und vieles mehr wird es zu sehen geben, wenn der Film fertig ist.

Bis dahin als Vorgeschmack einige Schnappschüsse vom Set – mit freundlicher Genehmigung von Wolfgang Stumph und dem Filmteam, Text und Bilder Sebastian Mai.